Skip to main content

Gemeindepokal: Spielverein löst Finalticket

erstellt von Kian Tabatabaei | | 1. Mannschaft

Der Fußballkreis darf sich auf ein Derby freuen. Nach dem 3:1-Halbfinalsieg des SV Kelz über die SG Neffeltal am Samstag steht das Finale des Gemeindepokals fest: Am Dienstag trifft die Mankowski-Elf auf A-Liga-Mitstreiter Voreifel.

Neffeltal - diesjähriger Gastgeber des Turniers - machte es den Titelverteidigern aus Kelz nicht leicht. Auf heimischen Gladbacher Rasenplatz verteidigte die Truppe um Spielertrainer René Broichmann früh und aggressiv.

Nach Chancen auf beiden Seiten war es der Kelzer Neidel, der nach Vorarbeit von Müller die Führung erzielte (16.). Nur zwei Minuten später spitzelte Yassin das Leder an Schlussmann Baaske vorbei - 0:2. 

Von einer Vorentscheidung konnte jedoch nicht die Rede sein. Denn der Gastgeber erzielte in der 54. Spielminute den Anschlusstreffer durch Henning. Zittrige Minuten musste der SV Kelz in der Folge überstehen, ehe Captain Krings nach Ecke von Yassin zum 1:3-Endstand einköpfte (61.).

Beide Teams schenkten sich in dieser Partie nichts; Referee Uwe Böhrk aus Vettweiß musste immer wieder unterbrechen. Der Sieg der einmal mehr stark dezimierten Kelzer war dennoch verdient. 

Die SG Voreifel setzte sich zuvor im Elfmeterschießen gegen den VfR Vettweiß durch. Somit stehen sich am Dienstag, im Finale, zwei Mannschaften aus dem Dürener Obergeschoss gegenüber.

Zurück
Die Mankowski-Truppe steckte - wie immer - kurz vor Spielbeginn die Köpfe zusammen. Foto: David Mankowski